Fachtagung am 24.9.2018 in Augsburg

Erziehungserschwernisse. Theorie und Praxis heilpädagogischer Interventionen

Ein Fachtag der Heilpädagogischen Praxis für Kinder und Jugendliche Stuhler-Seitel.

Eltern mit psychischen Erkrankungen

Eine psychische Krankheit betrifft die ganze Familie. In der Kinder- und Jugendhilfe und dem Gesundheitswesen wird in der Regel erst dann eine psychische Erkrankung eines Familienmitgliedes thematisiert, wenn Kinder oder andere Erwachsene schon gegen Kinder gewalttätigt geworden sind oder diese in anderer Weise geschädigt haben.

Die Familie ist der Raum in dem die Kinder groß werden, wachsen und sich entwickeln. Die Auswirkung einer elterlichen Erkrankung auf die Familiensituation und die Eltern-Kind-Beziehung sowief die Entwicklung der Kinder stellt pädagogische Fachkräfte in Regel- und Sondereinrichtungen vor große Herausforderungen.

Wie kann hier die Heilpädagogische Arbeit gestaltet werden? Welchen Beitrag kann die Heilpädagogische Familienhilfe anbieten, ohne dass das Wohl und der Bedarf des Kindes ins Hintertreffen gerät.

Um diese Gratwanderung immer wieder professionell gesichert bewältigen zu können, bedarf es fundierter und intensiver Reflexionsprozesse, fachlichen Austausch und (heil-)pädagogischer Methoden, die an den jeweiligen Ebenen des Systems ansetzen und die einzelnen Familienmitglieder begleiten.

Die wichtigsten Infos

Zum Fachtag anmelden


Wann? Montag, 24.09.2018
Beginn: Saalöffnung 10:00 Uhr
Veranstaltungsbeginn: 10:30 Uhr
Veranstaltungsende: 16:30 Uhr
Wo? CVJM Augsburg


Anfahrt

Zur Anfahrtsbeschreibung


Bei inhaltlichen und organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Fr. Mema, Freitag von 14-18 Uhr
fon 08284 - 99 88 170
fachtag@praxis-stuhler-seitel.de


Wissenschaftliche- & Tagungsleitung:

Prof. Dr. phil. Dieter Lotz, Nürnberg
Christine Stuhler–Seitel, Ziemetshausen